Aktuelles zu COVID-19 an der APOLLON Akademie

Aktuelles zu COVID-19 an der APOLLON Akademie

Wir sind für Sie da

x

In den letzten Tagen überschlagen sich die Ereignisse in Deutschland und weltweit. Für jeden von uns ändert sich der Alltag in den kommenden Wochen drastisch: Einige von Ihnen sind im Gesundheitswesen beschäftigt und werden in der kommenden Zeit noch stärker beruflich gefordert sein. Zudem ist die wirtschaftliche und private Situation herausfordernd und nicht planbar.

Lernen mit Webinaren und Videos an der APOLLON Akademie

Wir möchten Ihnen gern versichern, dass wir als APOLLON Akademie alles tun, um Ihnen das Fernstudium auch in dieser Krise weiterhin zu ermöglichen und darüber hinaus so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Durch die modernen und flexiblen Lernmethoden, wie digitale Studienunterlagen, WBTs, Audiobooks und den Onlinetutoren, ist das Studium optimal für das Lernen zuhause ausgelegt. Dazu haben wir in den letzten Tagen viele Elemente des Studiums mit Rücksicht auf diese neue Situation angeschaut und angepasste Bedingungen festgelegt (bspw. werden Präsenzseminare nun auf Onlineseminare umgestellt).

Alle Hinweise zu Ihren Seminaren entnehmen Sie als Studierende/r bitte unserem Online-Campus.

Wer als Interessent Fragen an uns hat, kann sich wie immer über die Telefonnummer 0800 7773999 (gebührenfrei) oder per E-Mail an info@apollon-akademie.de melden.

#StayHome – Zuhause bleiben für die Gesundheit aller

logo1_akademie_stayhome_4c_quadratisch

Jeder von uns kann selbst viel dazu beitragen, um Besonnenheit und Vernunft vorzuleben: nicht in die Hände niesen, sich möglichst nicht ins Gesicht zu fassen und öfters die Hände gründlich mit Seife waschen. Schutz bietet ein Höflichkeitsabstand von mindestens eineinhalb Metern zu anderen Menschen. Das Robert Koch-Institut stuft diese „Eindämmungsstrategie“ als die wichtigste Maßnahme im Kampf gegen das Coronavirus ein. Wir alle sind hierfür verantwortlich, weitere Hinweise finden Sie hier:

Bitte beachten Sie insbesondere folgende Ratschläge und Hygienemaßnahmen

Hände-desinfizieren-APOLLON-Akademie
  • Händeschütteln vermeiden
  • Hände regelmäßig und gründlich mit (Flüssig-)Seife waschen, insbesondere vor dem Essen, vor Medikamenten- und Kosmetika-Anwendungen sowie nach dem Nachhause-Kommen, Kontakt mit Kranken, Naseputzen, Husten und Niesen sowie nach dem Toilettengang.
  • Berühren des eigenen Gesichts (Mund, Nase, Augen) mit ungewaschenen Händen vermeiden.
  • Einhalten der Husten- und Niesetikette, das heißt Abstand von anderen Personen halten und sich wegdrehen und in die Armbeuge oder ein Einmaltaschentuch niesen oder husten. Das Taschentuch danach entsorgen und anschließend gründlich die Hände waschen.

An der APOLLON Akademie stehen auf allen Etagen mehrere Desinfektionsspender für Sie bereit.

Bleiben Sie gesund!

Tipps aus der Praxis: Hygieneregeln für die Psychotherapie und psychologische Beratung

Hygieneregeln für Psychologische Berater und Heilpraktiker Psychotherapie

Zusammengestellt von Petra Lüchtefeld, Tutorin an der APOLLON Akademie

Die „neue Normalität mit Corona“ ist nun da. Wir dürfen wieder uneingeschränkt tätig sein. Welche „Umgangs- und Hygieneregeln“ gilt es einzuhalten? Hierzu hat Petra Lüchtefeld, Tutorin an der APOLLON Akademie und Heilpraktikerin für Psychotherapie mit eigener Praxis, einige Links und Hinweise zusammengestellt:

Generell gilt es immer, die „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierung mit dem Coronavirus SARS-CoC-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)“ des jeweiligen Bundeslandes zu befolgen.

Während der psychotherapeutischen bzw. beratenden Präsenz-Sitzung gilt der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Meter. Dieser Abstand ist sowohl zwischen den Patienten untereinander (Gruppen- oder Familiensitzung) als auch zwischen Patient und Therapeut einzuhalten.

Bei Tätigkeiten während der Behandlung, bei denen der Mindestabstand nicht einzuhalten ist, ist für Heilpraktiker/-innen, Psychologische Berater/-innen und Patient/-innen bzw. Klient/-innen der Mund-Nasen-Schutz Pflicht (z. B. bei systemischen Therapie-/ Beratungsanteilen wie der Aufstellungsarbeit).

Wer Körper-Psychotherapie oder Entspannungsverfahren anbietet, findet bei der zuständigen Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege einen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für physiotherapeutische Praxen und medizinische Massagepraxen, an dem man sich orientieren kann:

Weiterhin bietet der „Berufsverband für Freie Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.“ sehr gute Informationen und Hilfestellungen: www.vfp.de

Eine, wie ich finde, positive Entwicklung dieser Zeit ist es, dass andere Formate der Psychotherapie und Beratung vermehrt zum Einsatz kommen. So bietet durchaus die „Video-, Mail- oder Chat-Beratung“ eine hilfreiche Unterstützung in der Psychotherapie. Auf der Internetseite der Bundestherapeutenkammer https://www.bptk.de findet man Informationen zum Coranavirus und zur Videobehandlung.

Das e-beratungsjournal ist eine wertvolle Quelle für Informationen rund um die Online-Beratung: https://www.e-beratungsjournal.net

Gerade in dieser anderen und teilweise noch immer ungewohnten Zeit dürfen wir die Herausforderung annehmen und uns nicht von den Widrigkeiten abhalten lassen, weiterhin für unsere Patienten und Klienten da zu sein. Wie in vielen anderen Lebensbereichen auch gilt es hier, gemeinsam durch einen achtsamen und verantwortungsvollen Umgang mit den sich bietenden Schutzmaßnahmen Begegnungen wieder zu ermöglichen.

 

Wunschkurs 4 Wochen

GRATIS TESTEN

Jetzt online anmelden.

Kostenfreies

INFOPAKET

bestellen.

Anfordern
Telefon
Adresse

Wunschkurs 4 Wochen GRATIS TESTEN

Anmelden